Panorama

Polizei stellt Drogenring Crystal Meth von der Imbissbude

taco.jpg

Sind es Tacos oder sind es Drogenkuriere - in Colorado kann man sich da nicht mehr so sicher sein.

(Foto: Twitter/ImpatientFoodie)

"Lammbock" war gestern. Statt Cannabis im Pizzakarton lassen sich Freunde der bewusstseinserweiternden Substanzen heute offenbar Crystal Meth vom Schnellimbiss servieren - jedenfalls bis die Polizei zuschlägt.

Dealer im US-Staat Colorado sollen ihre Geschäfte mit der Droge Crystal Meth aus einem Imbiss-Wagen für mexikanische Tacos abgewickelt haben. "Kunden konnten einfach zu einem Food Truck gehen und zu ihrem Taco eine Beilage Meth bestellen", teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Die Unverfrorenheit der Dealer sei "verblüffend" gewesen. Fünf verschiedene Telefone wurden über fünf Wochen abgehört, um den Tätern auf die Spur zu kommen. 25 Kilogramm der kristallartigen Droge Methamphetamin wurden beschlagnahmt. 17 Menschen wurden angeklagt und müssen sich nun für die mutmaßliche Beteiligung an dem Drogenring vor Gericht verantworten.

Crystal Meth ist eine synthetische Droge und macht schnell abhängig. Für die Nervenzellen ist es hochgiftig. Vor allem der Langzeitkonsum kann zu Nervenschäden, Gedächtnis- und Konzentrationsproblemen, Zahnausfall, Herzproblemen, Hautentzündungen und Psychosen führen.

Quelle: ntv.de, ame/dpa