Panorama
Samstag, 16. Oktober 2010

Insassen überleben Crash mit "Molli": Dampflok zerlegt Wohnmobil

"Molli" fährt von Bad Doberan bis zum Ostseebad Kühlungsborn.
"Molli" fährt von Bad Doberan bis zum Ostseebad Kühlungsborn.(Foto: picture-alliance/ dpa)

Mit viel Glück haben Urlauber aus Niedersachsen den Zusammenstoß ihres Wohnmobils mit einer Dampflokomotive im Kreis Bad Doberan an der Ostsee überlebt. Der Fahrer hatte auf dem Weg zum Campingplatz an einem unbeschrankten Bahnübergang in Wittenbeck die herannahende Bäderbahn "Molli" übersehen, wie ein Polizeisprecher in Rostock sagte. "Verletzt wurde niemand" teilte ein Verantwortlicher der Mecklenburgischen Bäderbahn mit.

Der Fahrer und die Beifahrerin aus dem Kreis Diepholz konnten sich rechtzeitig aus dem Wohnmobil retten. Am den Fahrzeug entstand Totalschaden, den die Polizei auf rund 50.000 Euro schätzte. "Der Schaden an der Lok ist kaum der Rede wert, wir fahren dort ja nur 30 Kilometer pro Stunde", sagte Methling. "Das sah spektakulärer aus, als es war." Die Fahrgäste im Zug kamen mit leichtem Schrecken davon. Die Dampflok konnte nach der Unfallaufnahme weiterfahren.

Quelle: n-tv.de