Panorama

Kreuzfahrt-Reise Deutsche Touristin über Bord

In der Ägäis wird eine deutsche Touristin vermisst. Die 40-Jährige sei in der Nacht zum Dienstag vermutlich aus dem Kreuzfahrtschiff "Costa Atlantica" ins Meer südlich der Insel Nisyros gefallen. Wie die griechische Küstenwache mitteilte, blieb die Suchaktion mit Schiffen und einem Hubschrauber bis Dienstagnachmittag erfolglos. Die genauen Umstände des Unfalls waren zunächst nicht klar. Die griechischen Sicherheitsbehörden schlossen zunächst einen kriminellen Hintergrund aus.

Der Ehemann der Frau hatte sich um zwei Uhr nachts an den Kapitän gewandt. Nach einer zweistündigen Suchaktion an Bord wurde die Frau vermisst gemeldet, die Behörden wurden benachrichtigt. An Bord des unter der Fahne Italiens fahrenden Schiffes sind rund 2.200 Passagiere und 854 Mann Besatzung.

Die "Costa Atlantica" befand sich auf einer Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer.

Quelle: ntv.de