Panorama
Donnerstag, 18. Oktober 2012

Zwölfjähriger will nicht hören: Elefantenkuh zertrümmert Kiefer

Ein verhaltensgestörter Zirkuselefant zertrümmert einem Jungen in Baden-Württemberg den Kiefer. Dazu benutzt das geschundene Tier seinen Rüssel. Für die Tierschutzorganisation Peta ist das zwar traurig, aber auch eine logische Reaktion, weil der Elefant aufgrund seiner Biografie schwer verhaltensgestört sei.

Zirkuselefanten haben es nicht immer gut.
Zirkuselefanten haben es nicht immer gut.(Foto: picture alliance / dpa)

Mit dem Rüssel hat ein Elefant einem Jungen in Burladingen in Baden-Württemberg den Kiefer gebrochen. Der Zwölfjährige habe während einer Tierschau im Circus Luna die Sicherheitszone betreten, die um den Elefanten aufgebaut war, sagte ein Polizeisprecher.

Der Sprecher bestätigte einen Bericht der Tierschutzorganisation Peta, wonach sich der Vorfall Anfang Oktober ereignete. Es sei nicht das erste Mal, dass dieser Elefant Menschen verletzt habe.

Nach Angaben von Peta ist das Tier schwer verhaltensgestört, weil es früher in einem nicht artgerechten Gehege einzeln gehalten wurde. Laut Polizei ist dem Besitzer kein strafbares Verhalten vorzuwerfen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de