Panorama

Fahrerflucht in Baden-Württemberg Erdbeertorten-Spur führt zu Unfallfahrer

48799782_lay.jpg

Die Lust an Erdbeerkuchen wird einem Unfallfahrer in Baden-Württemberg wohl vergangen sein.

(Foto: picture alliance / dpa)

Es klingt kurios: Ein Mann begeht nach einem Unfall im baden-württembergischen Lörrach Fahrerflucht. Lange muss die Polizei aber nicht nach dem Täter suchen - denn seine Vorliebe für Erbeertorte wird ihm zum Verhängnis.

Eine Erdbeertorten-Spur hat die Polizei nach einem Unfall im baden-württembergischen Lörrach zu einem geflüchteten Autofahrer geführt. Der 28-Jährige war am gestrigen Abend auf ein anderes Auto aufgefahren und danach geflüchtet, wie die Polizei mitteilte.

Bei dem Unfall wurde eine Frau leicht verletzt. Ein beschädigter Wagen wurde schnell gefunden, der Fahrer allerdings erstmal nicht - dafür Reste der Torte im, am und neben dem Fahrzeug. Weitere Erdbeerspuren führten die Ermittler zur Wohnung des betrunkenen 28-Jährigen, der - praktisch für die Polizei - noch an der Haustür, auf der Treppe und an der Wohnungstür Tortenreste hinterlassen hatte.

Wie ein Polizeisprecher sagte, gehört dem Mann der Unfallwagen nicht, er soll aber gefahren sein. Das darf er nun erst einmal nicht mehr. Die Polizei nahm ihm den Führerschein ab. Demnächst erwarte den Tortenliebhaber außerdem ein Brief der Staatsanwaltschaft, hieß es.

Quelle: ntv.de, kbe/dpa