Panorama

Sodom und Gomorrha im Stall Es ist eine "Schiege"

3hud3023.jpg3846353300640202678.jpg

Eine "Schiege" (l) - eine seltene Kreuzung aus Schaf und Ziege - neben eine Lämmchen auf einer Wiese in Ballymore.

(Foto: dpa)

Auf Bauernhöfen erblicken immer wieder kleine, süße Tiere das Licht der Welt. Doch beim jüngsten Wurf staunt ein irischer Bauer nicht schlecht: Eins seiner Mutterschafe steht offenbar auf Exoten - und bringt eine "Schiege" zur Welt.

Im irischen Ballymore ist auf einem Bauernhof offenbar eine "Schiege" - eine seltene Kreuzung aus Schaf und Ziege zur Welt gekommen. Das "Geep" (englisches Wortspiel aus sheep und goat) sei knapp drei Wochen alt. Es handele sich um ein männliches Tier, sagte Landwirt Paddy Murphy. Er wolle es nicht schlachten und so lange in seiner Schafherde leben lassen, bis es einen natürlichen Tod stirbt.

Seines Wissens lebten weltweit derzeit noch zwei weitere solche Kreuzungen - ein Tier in Neuseeland und ein weiteres im Süden Afrikas, sagte Murphy. In der Vergangenheit hatte es immer mal wieder Zufallskreuzungen gegeben, auch in Deutschland. Einer der Ziegenböcke habe sich wohl intensiv um das Mutterschaf gekümmert, glaubt Murphy.

Schafe und Ziegen zählen biologisch zur gleichen Unterfamilie der Ziegenartigen, haben aber einen unterschiedlichen Chromosomensatz. Während Ziegen 60 Chromosomen aufweisen, haben Schafe nur 54. Dies macht Kreuzungen ausgesprochen schwierig.

Quelle: n-tv.de, hla/dpa

Mehr zum Thema