Panorama

Ältester Mensch der Welt Eunice Sanborn ist tot

Seit November trug Eunice Sanborn einen ganz besonderen Titel: ältester Mensch der Welt. Nun ist die Amerikanerin mit 114 Jahren und 195 Tagen gestorben. Ältester Mensch der Welt ist aber weiterhin eine US-Bürgerin.

Obit_Oldest_Woman_TXTYL201.jpg1511870602570889119.jpg

Sanborn wurde 114 Jahre alt.

(Foto: AP)

Der bislang älteste Mensch der Welt ist gestorben - die Amerikanerin Eunice Sanborn. Sie wurde 114 Jahre und 195 Tage alt und schlief am Montag in ihrem Wohnort Jacksonville im US-Bundesstaat Texas "friedlich ein", wie ihr Ziehsohn David French der Lokalzeitung "Jacksonville Daily Progress" sagte.

Sanborn, die nach Medienangeben drei Ehemänner überlebte, stammt ursprünglich aus dem US-Staat Louisiana und wurde erst nach dem Tod der französischen Nonne Eugénie Blanchard im November vergangenen Jahres zum ältesten Erdenbürger. Zu ihrem Geburtsjahr gibt es unterschiedliche Angaben: Laut den offiziellen Zahlen der US-Behörden wurde Sanborn 1896 geboren; ihre Familie gibt als Geburtsjahr 1895 an.

Sanborns Nachfolge hat nun ebenfalls eine Amerikanerin angetreten: Besse Cooper aus Monroe im Bundesstaat Georgia wird in knapp sieben Monaten 115 Jahre alt und ist damit derzeit die älteste Person der Welt. Den bisherigen absoluten Rekord hält die Französin Jeanne Calment, die 1997 im Alter von 122 Jahren starb.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema