Panorama

Rechtschreibfehler auf der Fahrkarte Fälscher schlampt und fliegt auf

30045707.jpg

Gültige Fahrkarten sollten entwertet und abgestempelt sein.

(Foto: picture alliance / dpa)

Seine Fälschung war gar nicht so schlecht: Auf echtem Ticket-Papier hat ein 22-Jähriger Monatskarten selbst ausgedruckt. Er flog nur auf, weil ihm dabei ein wirklich dummer Fehler unterlief.

Weil er die Groß- und Kleinschreibung nicht sicher beherrscht, ist ein junger Mann aus dem Kreis Goslar als Bahnfahrkarten-Fälscher aufgeflogen. Der 22-Jährige wurde wegen Urkundenfälschung in fünf und Leistungserschleichung in 39 Fällen vom Amtsgericht Seesen zu drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Nach einem Bericht der "Goslarschen Zeitung" war einem Kontrolleur aufgefallen, dass auf einer Fahrkarte, die der junge Mann vorzeigte, das Wort "nach" fälschlicherweise großgeschrieben war. Vor Gericht gestand der 22-Jährige, er habe von einem Bekannten Fahrkartenpapier der Deutschen Bahn gekauft und dann am Computer mehrere Monatskarten hergestellt. Die Fahrausweise habe er zum Teil selbst genutzt und zum Teil verkauft.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.