Panorama

Deutsches Ehepaar festgenommen Fertig-Haschisch in Tüten

teller.jpg

Hasch-Fix

(Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb)

Ein deutsches Ehepaar soll große Mengen Rauschgift in Suppentüten verpackt nach Spanien geschmuggelt haben. Die katalanische Regionalpolizei "Mossos d'Esquadra" stellte bei den Ermittlungen knapp zwei Tonnen Haschisch und Marihuana sicher. Wie die Sicherheitskräfte mitteilten, waren die 950 Kilogramm Haschisch und 750 Kilogramm Marihuana in Tüten für Tomaten-Fertigsuppen versteckt.

Das Rauschgift wurde in einem Lieferwagen in Tortosa im Nordosten des Landes sichergestellt. Die Drogen stammen den Ermittlungen nach aus dem Iran. Sie waren an Bord von Jachten nach Spanien gebracht worden. Der 53-jährige Mann und seine gleichaltrige Frau haben ihren Wohnsitz im Badeort Cambrils an der Costa Dorada. Sie wurden festgenommen.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema