Panorama

Erster Weltkrieg Frankreichs letzter Veteran tot

Der letzte französische Veteran des Ersten Weltkriegs ist im Alter von 110 Jahren gestorben. Das teilte der lyse Palast mit. Lazare Ponticelli hatte erst kürzlich seinen Widerstand gegen ein Staatsbegräbnis aufgegeben. Er blieb aber dabei, dass er keinen Platz im Pantheon wolle, der Gedenkstätte für historische Persönlichkeiten Frankreichs.

"Das wäre eine Beleidigung meiner Kameraden", hatte er gesagt. Stattdessen wollte er im Familiengrab in Kremlin-Bictre bei Paris begraben werden. Ponticelli war mit seiner Familie als Kind aus Italien eingewandert. Im Ersten Weltkrieg habe er einmal einen verletzten deutschen Soldaten gerettet, hatte er in einem Interview berichtet.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema