Panorama

Fahndung in München nach Mutter Frau findet Baby auf Flughafentoilette

Eine Frau hat ein Baby in einer Toilette am Münchner Flughafen gefunden. Das "leblos wirkende Neugeborene" wurde am Nachmittag in einem Damen-WC eines Parkhauses am Terminal II entdeckt, wie die Polizei mitteilte.

Das Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik gebracht. Während des Fluges wurde versucht, es zu reanimieren. Wie es dem Baby jetzt geht, ist nicht bekannt.

Die Beamten leiteten eine Fahndung ein, doch von der Mutter des Kindes fehle weiterhin jede Spur. Rund 40 Beamte sind allein auf dem Flughafengelände im Einsatz. Es gibt Verzögerungen im Münchner S-Bahn-Verkehr, da Beamte Züge anhielten, um nach der Mutter des Neugeborenen zu suchen.

Die Kriminalpolizei vermutet, dass die Frau das Kind auf der Toilette zur Welt brachte und dort zurückließ. Auch zum Vater gebe es momentan keine Hinweise.

Quelle: ntv.de, nsc/dpa/AFP