Panorama
Die Amtskette von Geras Oberbürgermeisterin Viola Hahn ist wieder da.
Die Amtskette von Geras Oberbürgermeisterin Viola Hahn ist wieder da.(Foto: dpa)
Freitag, 22. Juli 2016

OB hat Unikat wieder: Geraer Amtskette zwischen Drogen gefunden

Im Juni wird in das Büro der Oberbürgermeisterin von Gera eingebrochen. Die Diebe stehlen Dienstsiegel und einen Tresor. Darin liegt die 100 Jahre alte Amtskette des Stadtoberhaupts. Nun ist das historische Schmuckstück wieder aufgetaucht.

Die Oberbürgermeisterin von Gera hat ihre goldene Amtskette zurück. Dank eines Zufalls fanden Polizisten die Kette, die seit Ende Juni nach einem Einbruch ins Büro von OB Viola Hahn gesucht worden war, bei einer Durchsuchung im Drogenmilieu.

Das historische Schmuckstück tauchte bei Ermittlungen zu Drogen- und Eigentumsdelikten in der Geraer Innenstadt auf, wie Oberkommissar Michael Stanja erzählte. Drei Wohnungen seien durchsucht worden, in einer habe die goldene Kette gelegen. Auch die aus Hahns Büro gestohlenen Dienstsiegel und den Tresor, in dem die rund 100 Jahre alte Amtskette aufbewahrt worden war, fanden die Beamten.

Als Tatverdächtiger wurde laut Stanja ein 55-Jähriger festgenommen, ein 38-Jähriger sei noch auf der Flucht. Beide stünden unter Bewährung. Gegen sie soll Haftbefehl beantragt werden. Die Polizei hatte auch kleinere Mengen Drogen sichergestellt.

In das Amtszimmer der Oberbürgermeisterin war in der Nacht zum 30. Juni eingebrochen worden. Hahn war damals im Urlaub. Über den Fund der Kette zeigte sich die parteilose Politikerin erleichtert: "Sie ist ein wichtiges Symbol für unsere Stadt." Das habe ihr auch die große Anteilnahme der Bürger am Verschwinden des Unikats gezeigt. Als Dankeschön lud Hahn die Ermittler nun zum Frühstück ein.

Quelle: n-tv.de