Panorama

"Unglaubliche Fressmaschinen" Heuschrecken bedrohen Ernte

Nach der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten bedrohen jetzt Heuschreckenschwärme die australische Ernte. Die Behörden im Südosten des Landes alarmierten Bauern, auf der Hut zu sein. Landwirte sind mit genügend Chemikalien versorgt worden, um 26.000 Hektar Agrarland zu schützen. Erstmals seit drei Jahren könnten die Schwärme in diesem Jahr auch im Bundesstaat Victoria einfallen, warnten die Behörden.

Heuschrecken seien "unglaubliche Fressmaschinen, die in Windeseile ganze Felder zerstören können", warnte das Agrarministerium in Victoria. Sie können am Tag bis zu 30 Kilometer zurücklegen. Die Insektenbekämpfer wollen die Tiere töten, bevor sie ausschwärmen.

Die Ernteerwartungen für Weizen wurden zwar wegen mangelnden Regens gerade um neun Prozent zurückgeschraubt, doch erwarten die Bauern erheblich bessere Erträge als im vergangenen Jahr. Die Prognose liegt jetzt bei 23 Millionen Tonnen, nach 13 Millionen Tonnen im vergangenen Jahr. Die Ernte begann im Oktober.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema