Panorama

"Gnadenloser" Armeetest erfolgreich Hightech verhindert Stinkefüße

Wer den ganzen Tag die Schuhe trägt und zudem auch noch viel läuft, kennt das Problem. Kaum aus ihrem temporären Gefängnis befreit, breitet sich gewöhnungsbedürftiger Geruch aus. Eine neue Hightech-Socke der Schweizer Armee setzt dem Problem jetzt ein Ende.

2010-05-07T102543Z_01_ZUR406_RTRMDNP_3_SWITZERLAND.JPG1699176024448730373.jpg

Erfolgreicher Kampf: Schweizer Soldat nach dem Härtetest.

(Foto: REUTERS)

Die Schweizer Armee hat mit Erfolg neue High-Tech-Socken für ihre Soldaten einem einwöchigen Härtetest unterzogen. Wie das Verteidigungsministerium mitteilte, mussten 60 Rekruten zehn Prototypen aus verschiedenen Fasern bei täglichen Märschen "gnadenlos" testen. Wissenschaftler untersuchten anschließend die neuartige Fußbekleidung und befragten die Soldaten zu ihren Erfahrungen, die durchaus positiv waren.

Um möglichst objektive Ergebnisse zu erhalten, wurden die Amateur-Tester vorab nicht darüber informiert, welche Socken sie gerade an ihren Füßen trugen. Die von der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt in Zusammenarbeit mit einem Sockenhersteller entwickelten Woll- und Synthetiksocken sollen laut Beschaffungsbehörde der Armee dafür sorgen, dass die Füße in den Kampfstiefeln weniger feucht werden. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass die Soldaten bei langen Märschen Blasen an den Füßen bekommen. Gemeinsam mit den Socken wurden auch neue Kampfstiefel getestet.

Die israelische Armee hatte bereits im März nach Angaben der Zeitung "Maariv" ihre Soldaten mit Spezialsocken ausgerüstet, die bis zu zwei Wochen am Stück getragen werden können, ohne zu müffeln.

Quelle: n-tv.de, AFP