Panorama

Mit Todesstrafe bedroht Hochschwangere als Drogenkurier

Eine hochschwangere Frau wird in Malaysia mit mehr als zwei Kilogramm Kokain am Flughafen festgenommen. Die Frau trägt eine Weste, die in Flüssig-Rauschgift getränkt war.

malaysia.jpg

Trotz drastischer Strafen boomt das Geschäft mit geschmuggelten Drogen in Malaysia.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Die Philippinerin sei wahrscheinlich auf dem Weg nach Vietnam gewesen, berichten regionale Medien. Nach Angaben der Behörden hat das Kokain einen Schwarzmarktwert von 460.000 Ringgit (gut 90.000 Euro). Die 24-Jährige war nach den Ermittlungen als Kurier für einen internationalen Ring von Rauschgiftschmugglern unterwegs.

Seit Januar sind in Malaysia mehr als 13.000 Menschen wegen Verdachts auf Drogenschmuggel festgenommen worden. Nach den drakonischen Gesetzen droht bei einer Verurteilung in den meisten Fällen die Todesstrafe.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema