Panorama

"Obszöner Akt" Hosenwechsel im Airport

Zwei deutsche Touristen sind nach einem öffentlichen Kleiderwechsel im Flughafen der brasilianischen Stadt Salvador angezeigt und auf die Polizeiwache gebracht worden. Die beiden jeweils über 60-jährigen Urlauber wollten sich nach Angaben des Nachrichtenportals "globo.com" offensichtlich für den Flug umziehen. Dabei zogen sie im Flughafengebäude auch die Hosen aus, worauf sie wegen eines "obszönen Aktes" angezeigt wurden. Statt im Flugzeug landeten sie und ein weiterer Begleiter deshalb zunächst auf der Polizeiwache.

Dort sagten sie nach Angaben einer Polizeibeamtin aus, dass sie nicht gedacht hätten, dass das Wechseln von Hosen jemanden belästigen könnte. Schließlich sei das Wechseln von Kleidern in Brasilien etwa am Strand etwas ganz Gewöhnliches.

Die Urlauber wurden am Abend wieder freigelassen und sollen noch diese Woche nach Deutschland zurückkehren. Über die Herkunft der Touristen wurde nichts mitgeteilt.

Quelle: n-tv.de