Panorama

Verdorbene Milch in türkischen Schulen Hunderte müssen ins Krankenhaus

14371109.jpg

Die Regierung möchte von verdorbener Milch nichts wissen.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Nach der Ausgabe kostenloser Schulmilch in der Türkei sind mehr als 1000 Kinder wegen Übelkeit und heftiger Bauchschmerzen ins Krankenhaus gebracht worden. Türkische Medien berichten, einige Lieferungen seien offensichtlich verdorben gewesen, da es in manchen Provinzen besonders viele Erkrankte gebe.

Türkische Regierungsvertreter sagten dagegen, die Schüler hätten entweder eine Milchallergie oder zu viel Milch getrunken. Als Beitrag zur gesunden Ernährung gibt es für die etwa sieben Millionen Kinder in den unteren Klassen staatlicher Schulen seit einer Woche Rationen kostenloser Milch.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.