Panorama

Es wird zu heiß Immer mehr Sonne

Eiscafs und Freibäder dürfen mit Ansturm rechnen - zumindest vorübergehend: Deutschland wird auch am Donnerstag und Freitag von viel Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen verwöhnt. Zwar zieht Hoch "Edda" allmählich in Richtung Baltikum ab, doch nähern sich dafür von Süden her sehr warme Luftmassen subtropischen Ursprungs. Nachmittags und abends können sich am Alpenrand erste Regenschauer und Gewitter bilden.

Am Donnerstag scheint nach der Auflösung einzelner Dunst- und Nebelfelder überall die Sonne. Von Mittag an bilden sich besonders über dem Berg- und Hügelland ein paar Quellwolken. Einzelne Regenschauer und Gewitter gibt es am späten Nachmittag aber nur in den Alpen. Der Wind weht bei 25 bis 30 Grad meist nur schwach aus östlichen Richtungen. Hohe Temperaturen sind bei wenig Wind besonders für ältere und wetterfühlige Menschen oft nicht mehr angenehm.

Die Nacht auf Freitag ist vielerorts nur gering bewölkt oder wolkenlos. Lediglich von der Eifel bis zum Schwarzwald sind gewittrige Regenschauer nicht ausgeschlossen. In der zweiten Nachthälfte kann sich stellenweise etwas Dunst oder Nebel bilden. Die Temperaturen sinken bis zum frühen Morgen auf 11 bis 16 Grad.

Viel Sonnenschein gibt es zunächst auch wieder am Freitag. Im Westen ist tagsüber indes mit teils kräftigen Regenschauern und Gewittern zu rechnen. Am Nachmittag und am Abend kann es am gesamten Alpenrand sowie im Bayerischen Wald zu Gewitterregen kommen. Nach Osten hin nimmt die Wahrscheinlichkeit von Gewittern deutlich ab. Von der Ostsee bis zum Erzgebirge bleibt es sonnig und trocken. Die Temperaturen klettern auf 23 bis 28 Grad, im Osten auf bis zu 30 Grad.

Am Samstag zeigt sich in weiten Teilen Deutschlands nur mehr zeitweise die Sonne. Mit der feuchten und warmen Luft kann es verbreitet Regenschauer und auch Gewitter geben. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 22 und 27 Grad.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.