Panorama

Schweres Unglück in Pariser Disneyland Junge von Boot eingequetscht

disney.jpg

Bei der Show "Mickys Fantastisches Fest" im Disneyland Paris.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Bei einem Unfall im Disneyland Park bei Paris ist ein fünfjähriges Kind schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fiel der von seinem Vater begleitete Junge am Ende der Wildwasserbahn "Fluch der Karibik" aus einem Boot und wurde dann von einem nachfolgenden Boot getroffen. Er wurde ins Pariser Kinderkrankenhaus Necker gebracht.

Die mit den Ermittlungen betraute Kommissarin sagte, der Junge sei im Wasser unter dem Boot eingequetscht worden. Sein Vater, andere Besucher und Angestellte des Freizeitparks hätten das Kind aber rasch befreien können, fügte Anne Chazareix hinzu.

Die Wildwasserbahn ist den "Fluch der Karibik"-Filmen nachempfunden und gehört zu den größten Attraktionen von Disneyland Paris. Der Vergnügungspark zog im vergangenen Jahr 16 Millionen Besucher an - mehr als der Eiffelturm oder das weltberühmte Louvre-Museum.

Quelle: n-tv.de, dpa