Panorama
Dienstag, 08. November 2011

3000-Kilometer-Pfotenmarsch : Katze durchquert Australien

Eine ungewöhnliche Katze findet sich nicht damit ab, dass ihre Familie von der Süd- zur Nordspitze Australiens umzieht. Sie macht sich allein auf den Rückweg in die alten Gefilde und lebt nun wieder an der Seite ihres Bruders, der noch vor dem Umzug geflohen war und sich somit die lange Wanderung ersparte.

Das ist nicht Jessie.
Das ist nicht Jessie.(Foto: picture alliance / dpa)

Katze "Jessie" aus Australien hatte Heimweh und lief 3000 Kilometer quer durchs Land zurück in ihr altes Zuhause. Besitzerin Sheree Gale war mit der Katze vom südlichen Adelaide auf eine Farm nahe Darwin im Norden von Australien gezogen. Plötzlich verschwand Jessie und tauchte 15 Monate später im Mai dieses Jahres in ihrer alten Gegend wieder auf, berichteten australische Medien.

Eine andere Familie war in das alte Haus gezogen und schickte Fotos der gefundenen Katze an Gale. "Es war ganz bestimmt Jessie", versicherte Gale dem Fernsehsender ABC. Gales Erklärung: "Mutter Natur war auf ihrer Seite: Es war Regenzeit. Danach herrschte eine Maus- und Heuschreckenplage. Es gab also Fressen und Wasser den ganzen Weg über."

Katze Jessie ist nun wieder mit ihrem Bruder Jack vereint. Dieser hatte vor knapp einem Jahr den Flieger in die neue Heimat verpasst - er war am Abflugtag der Gales weggelaufen.

Quelle: n-tv.de