Panorama

Tragödie in der Hohen Tatra Lawine tötet sieben Touristen

Sieben tschechische Touristen sind am Samstag bei einem Lawinenabgang in der slowakischen Hohen Tatra ums Leben gekommen. Laut der Nachrichtenagentur TASR gehörten sie zu einer achtköpfigen Gruppe von Tourenwanderern. Die Gruppe hatte trotz schlechter Wetterbedingungen und Lawinenwarnungen eine Skitour in gesperrtem Gelände im Rohace-Gebirge, dem Westteil der Hohen Tatra, unternommen.

Nur einer der Skitouristen konnte sich selbst aus den Schneemassen befreien und Hilfe alarmieren. Eine 29-jährige Frau und sechs Männer im Alter von 22 bis 36 Jahren konnten bei einer groß angelegten Suchaktion mit Hubschraubern und Lawinenhunden nur tot geborgen werden.

Quelle: n-tv.de