Panorama

Männer kämpfen für Emanzipation Lobby-Dachverband für Männer

mann.jpg

Männer wollen endlich wieder ins rechte Licht gerückt werden.

(Foto: picture alliance / dpa)

Deutschlands Männer wollen endlich wieder wahrgenommen werden und planen deshalb den Aufbau eines eigenen Lobby-Dachverbands. Wie das Magazin "Focus" berichtet, soll der Verband, der vermutlich "Bundesforum Männer" heißen werde, Anfang November in Berlin gegründet werden - quasi als Gegenstück zum seit 1951 bestehenden Deutschen Frauenrat. Mit dem Bundesforum Männer soll erreicht werden, dass die Männer ihre Interessen in der Politik stärker durchsetzen.

"Der Zeitpunkt ist gekommen, wo auch Männer für Gleichstellung kämpfen müssen, vor allem in der Familienpolitik", sagte Mit-Initiator Martin Rosowski. Etwa 20 Männer-Vereine wollen sich demnach zu dem bundesweit agierenden Netzwerk zusammenschließen. Das Projekt mit dem Untertitel "Interessenvertreter für Jungen, Väter und Männer" wird vom Bundesfamilienministerium finanziell gefördert.

Quelle: ntv.de, AFP