Panorama

Diskriminierung beim Shoppen Mann kommt als Frau

Über die Diskriminierung von Frauen in der arabischen Welt wird viel gesprochen. Doch gelegentlich trifft es auch die Männer, die ihre ganz eigenen Auswege suchen.

In Saudi-Arabien hat sich ein Mann als Frau verkleidet, um ungestört einkaufen zu können. Der mit einem langen Gewand und einem Gesichtsschleier verhüllte Mann sei den Wachleuten am Eingang eines Einkaufszentrums in der Stadt Taif aufgefallen, obwohl er Frauenschuhe trug, berichtete das saudische Nachrichtenportal "Sabq". Als ihn einer der Wachmänner ansprach, blieb er stumm, woraufhin man ihm schließlich das Gewand vom Körper riss.

In Saudi-Arabien wird häufig von der Diskriminierung der Frauen gesprochen, die einen männlichen "Vormund" brauchen und nicht Autofahren dürfen. Doch auch junge Männer fühlen sich gelegentlich benachteiligt.

Ihnen wird nämlich häufig untersagt, ohne Begleitung von Ehefrau, Schwester oder Mutter ein Einkaufszentrum zu besuchen. Durch diese Maßnahme will die islamische Religionspolizei verhindern, dass Männer in den Shopping-Centern fremde Frauen "belästigen".

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.