Panorama

Insektenjagd in Kaltenkirchen Mann sprengt seine Wohnung

Mit seinem radikalen Vorgehen gegen Insekten in seiner Wohnung hat ein Mann in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) eine schwere Explosion ausgelöst.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der 36-Jährige in dem Mehrfamilienhaus Insektenspray so gründlich verteilt, dass ein entzündliches Gas-Luft-Gemisch entstand. Ein eingeschalteter Computer genügte, die Explosion auszulösen.

Trümmerteile flogen fast 100 Meter weit aus den Fenstern. Der Mann erlitt Verbrennungen und kam in ein Krankenhaus. Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Der Schaden beträgt etwa 150.000 Euro. Die Hauptdurchfahrtsstraße der Stadt wurde während der Bergungsarbeiten mehrere Stunden lang gesperrt.

Quelle: ntv.de