Panorama
Das Gefährt wirbt für das elftägige Mannheimer Performance-Festival "Wunder der Prärie".
Das Gefährt wirbt für das elftägige Mannheimer Performance-Festival "Wunder der Prärie".(Foto: dpa)
Donnerstag, 19. September 2013

Holzpanzer mit Würstchenbude: Mannheim erlebt das "Wunder der Prärie"

In Mannheim steht ein Holzpanzer. Passanten sollen nachdenken und staunen. Nachdenken über den Abzug der US-Soldaten und die brachliegenden Militärflächen, staunen über das, was aus einem Panzer werden kann.

Ein Holzpanzer mit integrierter Würstchenbude macht in den kommenden Tagen an unterschiedlichen Plätzen in Mannheim Station. Die Arbeit der Architektengruppe raumlaborberlin erinnert an die Präsenz US-amerikanischer Soldaten in der Stadt. Der Panzer aus Holz mit metallischer Hülle ist eine Attraktion des elftägigen Mannheimer Performance-Festivals "Wunder der Prärie" mit Theater, Tanz, Audio- und Lichtkunst.

"Es gibt eine ganz kleine Bar da drin, da gibt es Hotdogs und Softdrinks", sagte eine Sprecherin. Das Kunstwerk fährt nicht von allein, sondern muss von einem Platz zum anderen transportiert werden.

Bei dem Festival geht es um die Zukunft der Städte. Gefragt wird auch, was mit den ehemaligen US-Militärflächen in Mannheim geschieht. Das Programm läuft bis zum 28. September. Rund 80 internationale Künstler machen mit.

Quelle: n-tv.de