Panorama

Verzweiflungstat im Elsass Mutter tötet sich und ihre Kinder

Aus Verzweiflung hat eine schwerkranke Frau im Elsass erst ihre beiden Kinder getötet und sich dann selbst das Leben genommen. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hinterließ die 49-Jährige einen Brief, in dem sie die Tat begründete.

20664251.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Den Angaben zufolge hatten Angehörige am Wochenende vergeblich versucht, die im südelsässischen Mülhausen lebende Frau anzurufen. Als ihnen dies nicht gelang, alarmierten sie die Polizei.

In der Wohnung der Familie fanden die Beamten die Leichen der Mutter, des elf Jahre alten Jungen und des sieben Jahre altes Mädchens. Ersten Ermittlungen zufolge hatte die Mutter die Kinder in ihren Betten erstickt und sich anschließend selbst erhängt. Der Familienvater war vor gut einem Jahr plötzlich gestorben. Seither lebte die Frau alleine mit ihren Kindern.

Quelle: ntv.de, AFP