Panorama
Donnerstag, 16. April 2009

"Ein amerikanischer Traum": Obamas machen Kasse

US-Präsident Barack Obama hat während seines Wahlkampfes im vergangenen Jahr ordentlich Kasse gemacht. Zusammen mit seiner Frau Michelle verdiente Obama 2008 laut Steuererklärung 2.656.902 Dollar, wie das Weiße Haus in Washington mitteilte. Der Großteil der Einkünfte stammt demnach aus Obamas Buchverkäufen: Das politische Werk "Hoffnung wagen" und seine Autobiographie "Ein amerikanischer Traum" hatten weltweit die Bestsellerlisten gestürmt.

Das Ehepaar Obama zahlte den Angaben zufolge 855.323 Dollar Steuern an den Bund und weitere 77.883 Dollar an ihren Heimatstaat Illinois. Außerdem spendeten die Obamas 172.050 Dollar an 37 verschiedene gemeinnützige Organisationen. Im Jahr 2007 hatte das Ehepaar noch 4,2 Millionen Dollar Einkommen angegeben.

Weniger üppig verdiente Vizepräsident Joe Biden, der mit seiner Gattin im vergangenen Jahr 269.256 Dollar Einnahmen angab. Bei Biden macht den Löwenanteil das Senatorengehalt aus, wie aus den Steuerunterlagen hervorgeht.

Quelle: n-tv.de