Panorama

26-Jähriger ruft "Allahu Akbar" Obdachloser attackiert Pärchen mit Messer

imago71904603h.jpg

Der Angriff ereignete sich in der Nähe des Oberhausener Stadions Niederrhein.

(Foto: imago/Hans Blossey)

Auf einem Sommerfest in Oberhausen randaliert ein Obdachloser. Plötzlich greift er zwei Gäste mit einem Messer an und ruft nach Zeugenaussagen "Allahu Akbar". Offensichtlich stand der Mann unter Drogen. Die Opfer erleiden schwere Verletzungen.

Bei einem Sommerfest in Oberhausen hat ein 26-Jähriger ein Pärchen mit einem Messer angegriffen und die 66-jährige Frau lebensgefährlich und ihren 57-jährigen Begleiter schwer verletzt. Die Polizei teilt mit, dass der Täter zunächst auf dem Fest randalierte und mehrere Personen belästigte. Dann griff er das Paar an. Der 57-Jährige konnte den Täter trotz seiner Verletzungen und mit Hilfe eines Feuerwehrmannes und eines Polizeibeamten, die privat das Fest besuchten, überwältigen.

Bei dem Täter handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen 26-jährigen Deutschen aus Duisburg, der ohne festen Wohnsitz ist. Wie der 57-Jährige berichtet, habe der Angreifer während der Tat "Allahu akbar" ("Gott ist groß" bzw. "Gott ist am größten") gerufen. Weiter heißt es, der Täter habe zur Tatzeit unter Einfluss von Drogen gestanden.

Der 26-Jährige wurde festgenommen und soll im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden. Die beiden Opfer des Angriffs wurden in Krankenhäuser gebracht. Mehrere Gäste des Sommerfestes erlitten einen Schock und wurden von einer Notfallseelsorgerin betreut, so die Polizei.

Quelle: ntv.de, bdk