Panorama

Fernsichtmessstation eröffnet Pfälzerwald-Attraktion für Faule

pfalz.jpg

Gute Sicht von der Burg Alt-Dahn in Dahn bei Bad Bergzabern im Pfälzerwald in Rheinland-Pfalz.

(Foto: picture alliance / dpa)

Es gibt viele Erfindungen, die von ihren Erfindern beharrlich als Innovation gepriesen werden. So können Wanderer im Pfälzerwald jetzt schon vorab ermessen, ob sich ein Aufstieg zum Gipfel lohnt oder ob die Sicht und damit auch die Lust zum Aufstieg getrübt ist.

Der Mensch liebt es, auf den Berg zu steigen und die Aussicht zu genießen. Nun gibt es freilich Berge, deren Gipfel dem Wanderer beim Start am Rastplatz verborgen bleiben. Ihm bleibt nur die Hoffnung auf gute Sicht, die nicht selten nach dem Treppensteigen, Kraxeln und sich Plagen enttäuscht wird.

Nicht so im Pfälzerwald. Wer wissen will, wie gut die Sicht vom Gipfel des Kalmits ist, kann dies dank Computerhilfe künftig bereits im Tal überprüfen. Auf dem 673 Meter hohen Berg wurde jetzt die nach Betreiberangaben erste Fernsichtmessstation Deutschlands eröffnet.

Eine Kamera visiert vier verschieden entfernte Berge an, ein Computer errechnet über die Schärfe der Aufnahme die genaue Sichtweite und überträgt den Wert ins Internet. Der Wert des Wertes ist allerdings umstritten.

Quelle: ntv.de, ppo/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen