Panorama
Freitag, 10. September 2010

Zu arm für ein Fahrrad: Polizei beschenkt Dieb

(Foto: dpa)

Mitleid mit einem Fahrraddieb hat die Polizei von Taiwan zu einer ungewöhnlichen Geste veranlasst: Als die Beamten erfuhren, wie arm der Mann war, sammelten sie kurzentschlossen Geld für ein neues Fahrrad.

Wie die Zeitung "China Times" berichtet, hatte Huang das Rad vor einer Schule seiner Heimatstadt Chiayi gestohlen, um seiner Tochter den täglichen fünf Kilometer langen Fußmarsch zur nächsten Schulbushaltestelle zu ersparen. Seiner Tochter erzählte, er habe das Fahrrad gebraucht gekauft. Der wahre Besitzer aber erkannte das gestohlene Rad und schaltete die Polizei ein, die Huang und seine Tochter festnahm.

Als die Beamten erfuhren, dass die Familie sogar zu arm war, um sich Wasser und Strom zu leisten, starteten sie spontan eine Sammelaktion. Mit dem Geld kauften sie dem Mädchen ein Fahrrad.

Quelle: n-tv.de