Panorama

Kleidungsstück zugeordnet Polizei hat neue Spur von Mirco

Am 42. Tag der Suche nach Mirco verzeichnet die Polizei einen kleinen Erfolg: Ein schon kurz nach dem Verschwinden des Jungen gefundenes Kleidungsstück kann ihm zweifelsfrei zugeordnet werden. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer sich in der Zeit vor dem 7. September an dem Forstweg aufgehalten hat, solle sich melden.

2tjp4407.jpg4238986623385473660.jpg

Mirco gilt seit dem 3. September als vermisst.

(Foto: dpa)

Die Polizei hat ein weiteres Kleidungsstück des seit sechs Wochen verschwundenen Mirco aus dem niederrheinischen Grefrath entdeckt. Bereits am 7. September - vier Tage nach dem Verschwinden des Jungen - machten Ermittler den Fund, gaben ihn aber erst am Freitag bekannt. Um welchen Gegenstand es sich genau handelt, wollte ein Sprecher der Polizei in Mönchengladbach nicht sagen.

Der Fundort an einem Forstweg nordwestlich von Mircos Heimatort sei fünf bis sechs Kilometer von dem Parkplatz entfernt, auf dem das Polohemd und die Sporthose des damals Zehnjährigen entdeckt worden waren. Auf dem Parkplatz fand sich noch weitere Kleidung von Mirco, über die sich die Polizei ebenfalls in Schweigen hüllt.

Polizei will Unverdächtige ausschließen

Die Polizei richtete sich mit einem neuen Appell an die Bevölkerung: Wer sich in der Zeit vor dem 7. September an dem Forstweg aufgehalten hat, solle sich melden. Nur so könne man Unverdächtige ausschließen. An dem Fundort seien etliche Spuren gesichert worden - Faser-, DNA- und andere Spuren. Man habe sich erst jetzt zu diesem Aufruf entschlossen, weil die Auswertung und Analyse der Spuren eine Weile gedauert habe.

Mirco ist seit dem 3. September verschwunden. Wochenlang hatten Polizisten das Gebiet rund um Grefrath nahe der Grenze zu den Niederlanden durchkämmt. Es war eine der größten Suchaktionen in Deutschland. Weitere Suchaktionen sollen erst gestartet werden, wenn sich neue Verdachtsmomente ergeben. Die Polizei geht von einem Sexualverbrechen aus.

Quelle: ntv.de, dpa