Panorama

86 Frauen sind zu viel Polygamer Ehemann inhaftiert

Die 86 Ehefrauen eines polygamen Nigerianers haben gegen die Inhaftierung ihres Mannes demonstriert. Nach Behördenangaben fuhren die empörten Damen in drei Bussen vor dem Justizministerium des Bundesstaates Niger vor und forderten die Freilassung von Muhammadu Bello Masaba. An der Demonstration im Familienkreis nahmen demnach 20 der insgesamt 170 Kinder von Masaba teil. Die Ehefrauen hätten Schilder mit der Aufschrift "Wir sind legal verheiratet" hochgehalten, sagte ein Ministeriumssprecher.

Weil der 84-jährige Masaba die Trennung von 82 seiner Ehefrauen verweigerte, hatte ein Scharia-Gericht am Dienstag eine dreiwöchige Beugehaft wegen "Missachtung der islamischen Gesetze" angeordnet. Masaba hatte den Zorn der islamischen Richter auf sich gezogen, als er vor zwei Monaten den Medien stolz von seinen zahlreichen Ehen berichtete.

Das islamische Recht erlaubt einem Mann höchstens vier Ehefrauen. Unter dem Druck des Ortsältesten von Bidda und islamischen Rechtsgelehrten willigte Masaba schließlich vor zwei Wochen zunächst in die Scheidungen ein, hielt dann sein Versprechen aber nicht.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema