Panorama

"Ihr seid alle infiziert" Reisende in Regionalzug vergiftet

Fahrgäste einer Regionalbahn in Hessen werden möglicherweise Opfer eines Giftanschlags. Alle berichten über plötzlich auftretende Übelkeit, Taubheitsgefühl und Lähmungen in den Händen. Ein Unbekannter soll zuvor in dem Zug Zettel mit dem Hinweis "Ihr seid alle infiziert" verteilt haben. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach dem Täter.

Achtung: Dieser Artikel ist vom 19. Januar 2012. Aus uns unerfindlichen Gründen wird er gerade vielfach bei Facebook geteilt.

Ein bislang Unbekannter hat einen Regionalzug zwischen Heidelberg und Frankfurt/Main Werbezettel verteilt, die mit einer giftigen Substanz kontaminiert waren. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung klagten vier Reisende später über Übelkeit, Taubheitsgefühl in den Händen und sogar Lähmungserscheinungen.

Das sofort alarmierte Zugpersonal habe Polizei- und Rettungskräfte informiert. Am Bahnhof Langen seien die Opfer in bereitgestellten Zelten behandelt worden. Von dem Täter fehlt offenbar jede Spur.

Am Zielbahnhof in Frankfurt hätten Sicherheitskräfte in Schutzanzügen die Regionalbahn nach weiteren Zetteln durchsucht – offenbar ohne Erfolg. Die Zettel trugen die Aufschrift: "Ihr seid alle infiziert".

Die Polizei sucht einen 25 bis 30 Jahre alten Mann sein. Der Gesuchte ist etwa 1,80 Meter groß, hat eine sportliche Figur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Daunenjacke, schwarzen Handschuhen und blauen Jeans. Laut "Bild"-Zeitung war Reisenden aufgefallen, dass er Selbstgespräche führte.

Quelle: n-tv.de, ppo