Panorama

Blutbad von Schwalmtal Rentner muss in Psychiatrie

2qeb3313.jpg

Der 72-Jährige könnte neue Opfer suchen.

(Foto: dpa)

Der dreifache Mörder von Schwalmtal muss für 15 Jahre hinter Gitter. Das Landgericht in Mönchengladbach verurteilte den 72-Jährigen wegen Mordes und ordnete seine Einweisung in eine geschlossene Psychiatrie an. Der Rentner aus Unna hatte gestanden, im August 2009 im niederrheinischen Schwalmtal zwei Rechtsanwälte und einen Immobilien-Gutachter erschossen zu haben. Sie sollten nach jahrelangem Familienstreit den Wert des Hauses seiner Tochter und deren Ex-Ehemanns ermitteln. Es sollte zwangsversteigert werden.

Die Verteidiger des wegen dreifachen Mordes angeklagten Rentners hatten eine Haftstrafe von 8 bis 13 Jahren beantragt und sich  ebenfalls für die Unterbringung in der Psychiatrie ausgesprochen.

"Die mussten weg und Feierabend"

15385402.jpg

Er tötete kaltblütig drei Menschen.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Zu Beginn des Prozesses hatte der Rentner seine tödlichen Schüsse mit den Worten gestanden: "Für mich war das richtig. Die mussten weg und Feierabend." In seinem letzten Wort sagte der Rentner dann im Gerichtssaal zu den Prozessbeteiligten: "Das ist Unrecht, was Ihr getan habt."

Die Staatsanwaltschaft sah keinen Grund für eine Strafminderung, obwohl der Rentner als vermindert schuldfähig anzusehen sei. Psychiatrische Gutachter hatten dem Angeklagten "eine bestimmte Sorte von Wahnhaftigkeit" bescheinigt und vor möglichen weiteren Opfern gewarnt, sollte er nicht in einer geschlossenen Einrichtung untergebracht werden.

Der 44 Jahre alten Tochter des Angeklagten gab der Staatsanwalt eine "moralische Mitschuld" an der Bluttat. Sie habe eine "unerträgliche Rolle" in dem Prozess gespielt und die Opfer verhöhnt, indem sie die Tat "komplett ignoriert" habe. Vielmehr habe die Tochter versucht, die Schuld bei anderen zu finden.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen