Panorama

Vogelgrippe-Virus in China verändert sich ständig Schon 20 Tote allein im Januar

3gi81840.jpg8086596384226090497.jpg

Tausende Tiere müssen getötet und vernichtet werden.

(Foto: dpa)

Das Virus H7N9 bereitet sich schnell in China aus. Schon Hunderte Menschen infizierten sich seit Jahresanfang, für 20 von ihnen kommt jede Hilfe zu spät. Wissenschaftler entdecken Mutationen, die das Virus noch widerstandsfähiger machen.

Seit Anfang des Jahres sind in China mindestens 20 Menschen an der Vogelgrippe H7N9 gestorben. Rund 100 Menschen haben sich allein im Januar mit dem Erreger infiziert, wie die Gesundheitsbehörden berichteten. Gleichzeitig wurde das Verbot von Handel mit lebendem Geflügel in Ostchina auf weitere Städte ausgeweitet. Nachdem das Virus in Produkten in Hongkong gefunden wurde, sollen dort etwa 20.000 Vögel gekeult werden.

Das Virus war im März erstmals bei Menschen nachgewiesen worden. Lebende Vögel gelten als die Hauptursache für Infektionen mit dem Erreger. "Es gibt keinen Hinweis auf eine dauerhafte Übertragung von Mensch zu Mensch", hatte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mitgeteilt. Der Virologe Li Lanjuan von einem landesweiten Expertengremium zur Eindämmung des Virus sagte indes, dass sich das Virus beständig verändert. Das Forscherteam um Li habe bereits Variationen festgestellt, durch die sich der Erreger leichter an seine Umgebung anpassen könnte. "Das hat die Wahrscheinlichkeit von einer Übertragung von Mensch zu Mensch erhöht und macht die Behandlung schwieriger", sagte der Wissenschaftler Liang Weifeng aus dem Expertengremium.

Zudem machen sich Gesundheitsexperten um das kommende Woche anstehende chinesische Neujahrsfest Sorgen. Zu dem wichtigsten Feiertag des Landes reisen Millionen Chinesen durch das ganze Land zu ihren Familien. Das Neujahr fällt in diesem Jahr auf den 31. Januar. Geflügel gehört traditionell zur Speisekarte für das Fest. Gesundheitsbehörden empfahlen, das Fleisch gut durchzukochen und kein Geflügel zu Hause zu schlachten.

Quelle: ntv.de, ppo/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.