Panorama

Pentagon-Chef an der Strippe Schüler erschlingelt sich Mattis-Interview

FILE - In this Jan. 27, 2017, file photo, U.S. Defense Secretary Jim Mattis, right, speaks as President Donald Trump, left, listens at the Pentagon in Washington. Mattis is making his debut with a visit to staunch U.S. allies South Korea and Japan, both of which host tens of thousands of American troops and, for good reason, see North Korea as their biggest national security threat. (AP Photo/Susan Walsh, File)

Mattis ist einer der wichtigsten Minister im Kabinett Trump.

(Foto: AP)

Journalisten müssen auf Zack sein. Ein Jugendlicher hat der US-Presse nun vorgemacht, wie das geht. Dem Schülerzeitungsredakteur gelingt es als Erstem, ein Interview mit Verteidigungsminister Mattis zu führen - einer Panne sei Dank.

Ein Schüler in den USA hat geschafft, was vielen Medien seines Landes bisher nicht gelang: Er führte ein Exklusivinterview mit Verteidigungsminister James Mattis. Den Erfolg hatte der Jugendliche Teddy Fischer einer Panne in der Regierung zu verdanken - Mattis' Handynummer war auf einem in der Presse veröffentlichen Foto zu sehen gewesen.

Die "Washington Post" hatte im Mai ein Bild von Präsident Donald Trump und dessen Leibwächter Keith Schiller veröffentlicht, auf dem der Bodyguard einen Stapel Papiere trug. Darauf klebte ein gelber Notizzettel mit Mattis' Namen und einer Telefonnummer. Die Zeitung entfernte das Foto rasch wieder, nachdem die Panne aufgefallen war. Doch Fischer hatte die Nummer bereits notiert.

Er habe die Nummer angerufen, da er habe herausfinden wollen, ob es sich tatsächlich um die des Pentagonchefs handelte oder bloß um "eine Art Witz", sagte der Schüler aus dem Westküstenstaat Washington einem örtlichen Sender. Als niemand antwortete, schickte er eine Textnachricht mit einer Interviewanfrage.

Zu seiner Überraschung rief Mattis zurück und vereinbarte ein Telefoninterview. Dieses dauerte dann 45 Minuten und drehte sich um aktuelle politische ebenso wie historische Themen. Das Gespräch wurde in der Schülerzeitung der Mercer Island High School veröffentlicht.

Quelle: ntv.de, vpe/AFP