Panorama

Millionen klicken auf "Hallelujah" Singender Pfarrer wird Internet-Star

*Datenschutz

Jahrelang trägt Ray Kelly heiratenden Paaren im irischen Oldcastle fast unbemerkt seine eigene Version des Klassikers "Hallelujah" vor - bis ein Clip des inbrünstig singenden Pfarrers auf YouTube landet. Der ist mittlerweile ein Millionen-Hit.

Schon seit vier Jahren trägt der irische Priester Ray Kelly Hochzeitspaaren eine ganz persönliche Version des Leonard-Cohen-Klassikers "Hallelujah" vor. Nachdem ein Hochzeitsgast nun vor einigen Wochen ein Video von Kellys Gottesdienst auf YouTube veröffentlichte, wurde der irische Priester binnen kürzester Zeit zum Internet-Star. Über 28 Millionen Mal wurde das Video mittlerweile angeklickt.

Er müsse nun Medienanfragen aus Neuseeland und Asien beantworten - und das in der Karwoche, sagte Kelly dem britischen Sender BBC. Doch der Stress habe auch etwas Gutes: Sein geplantes Album, das er in einem Amateurstudio aufnehmen wollte, um so ein bisschen Geld für die Pfarrgemeinde im irischen Oldcastle einzuspielen, könne nun etwas professioneller ausfallen. Es gebe bereits Anfragen großer Plattenfirmen.

Die bisher von ihm aufgenommenen Tonträger - in geringer Stückzahl produziert - seien ausverkauft. Der Songtext für die Hochzeitsversion von Cohens "Hallelujah" war von der damals zehnjährigen Lucy Pitts-O'Connor geschrieben worden. "Ich habe den Text für die Hochzeit meiner Patentante geschrieben", sagte die heute 14-Jährige.

Quelle: n-tv.de, bwe/dpa

Mehr zum Thema