Panorama

Immobilienwahnsinn in New York Teuerstes Apartment der USA bald zu haben

imago62389277h.jpg

Baugrund ist in New York traditionell teuer - ein Grund für die zum Sinnbild gewordenen Hochhäuser der größten US-Stadt.

(Foto: imago/Westend61)

Erst kürzlich macht das teuerste Haus der USA in Florida Schlagzeilen, nun legt die Metropole New York nach: Dort soll ab Anfang kommenden Jahres das bislang teuerste Apartment zum Verkauf stehen. Wesentlich günstiger als das Haus wird es nicht.

In New York steht in kürze das teuerste jemals gelistete Apartment zum Verkauf. Auf der Upper East Side im Stadtteil Manhattan wird ab Anfang 2015 ein 1151 Quadratmeter großes und sich über drei Etagen erstreckendes Penthouse für 130 Millionen Dollar (101 Millionen Euro) zu haben sein. Zum Apartment gehört auch eine über 380 Quadratmeter große Terasse mit Blick über den Central Park. Das bestätigte Arthur Zeckendorf vom Projektentwickler Zeckendorf Development in einem Interview des Finanzdienstes Bloomberg.

In der vergangenen Woche hatte die Stadt grünes Licht für die Vermarktung der insgesamt 31 Eigentumswohnungen in dem 58-stöckigen Hochhaus mit der Hausnummer 520 an der Park Avenue gegeben. Allerdings soll das Mega-Projekt am südlichen Ende des Central Parks erst 2017 fertiggestellt sein. Der Einstiegspreis für einstöckige Apartments in dem Hochhaus soll bei rund 16 Millionen Dollar (12,5 Millionen Euro) liegen. "Wir wollten das großartigste Apartment der Upper East Side erschaffen", sagte Zeckendorf.

"Im besten Fall gibt das Apartment dem Markt einen wichtigen Impuls. Es könnte zeigen, dass es da draußen Käufer für dieses Preissegment gibt", sagte der Gutachter Jonathan Miller gegenüber Bloomberg. Das derzeit teuerste Penthouse in New York kostet 118,5 Millionen Dollar (92 Millionen Euro) und befindet sich am Battery Park mit Panorama-Skyline-Blick und freier Aussicht auf die Freiheitsstatue.

Erst vor rund zwei Wochen war in Florida das bislang teuerste Haus der USA für 139 Millionen Dollar (107 Millionen Euro) zum Verkauf angeboten worden. Die Villa "Le Palais Royal" in Hillsboro Beach nahe Miami liegt zwar nicht so zentral wie das New Yorker Apartment, hat mit elf Schlaf- und siebzehn Badezimmern wohl auch nochmal mehr Platz zu bieten. 

Quelle: n-tv.de, bwe/dpa