Panorama

Mann lebte seit Geburt in Holzhütte Tot aufgefundener Eremit war Millionär

RTR2RKN3.jpg

(Foto: REUTERS)

Ein tot in seiner Hütte bei New York gefundener Eremit war laut Medienberichten mehrfacher Millionär. Der 79-j ährige George Konnight habe drei Millionen Dollar (2,2 Millionen Euro) besessen, berichtet die "New York Post". Sie beruft sich auf Konnights Anwalt Thomas O’Connell.

O’Connell erklärte, dass das Geld vor allem aus einem Landverkauf stamme. Konnight habe seit seiner Geburt in der Holzhütte gewohnt - ohne Wasser und Strom. Er sei auch nie zum Zahnarzt gegangen oder habe je ein Telefon besessen. Der Mann war Ende vergangener Woche tot in seiner Hütte entdeckt worden.

Quelle: n-tv.de, cri/dpa