Panorama

Weiß, grau, grün Unbeständiges Wetter

Das Wetter vor Weihnachten wird etwas milder und unbeständiger als bisher. Ein Tief über dem Nordmeer schickt am Montag eine Schneefront nach Deutschland, die dem Westen Schneeregen oder Regen bringt.

Der Montag beginnt deutschlandweit trüb, gebietsweise fällt Schnee, der sich den Tag über von Westen bis zum Osten ausbreitet. Vom Hochrhein bis nach Schleswig-Holstein geht der Schneefall unterhalb von 400 bis 700 Metern in Schneeregen und Regen über. Es weht schwacher bis mäßiger, teils frischer Wind aus Westen. Die Temperaturen liegen bei minus 2 bis 3 Grad, von Aachen über das Ruhrgebiet bis zur Nordsee können sie bis auf 6 Grad steigen.

In der Nacht auf Dienstag schneit es im Süden und Osten noch zeitweise, meist bis in tiefe Lagen. Teilweise besteht Glatteisgefahr. Den Tag über lockern die Wolken kaum auf, außer im Südwesten regnet es fast überall. Schnee fällt nur oberhalb von 400 bis 700 Metern. Das Thermometer zeigt um die 2 bis 6 Grad an.

Am Mittwoch ändert sich das Wetter kaum, es bleibt trüb und regnerisch. Die Werte liegen zwischen 0 und 5 Grad.

Quelle: ntv.de