Panorama
Samstag, 15. Mai 2010

Auslandsreport: Wenn Ehre über alles geht

Ein Bild aus glücklichen Zeiten: der türkischstämmige Kölner Ibrahim Can (rechts) und sein Freund Ahmet Yildiz.
Ein Bild aus glücklichen Zeiten: der türkischstämmige Kölner Ibrahim Can (rechts) und sein Freund Ahmet Yildiz.(Foto: picture-alliance/ dpa)

Es gibt sie immer wieder – die sogenannten Ehrenmorde. Doch es trifft nicht nur Frauen oder junge Mädchen. Auch Männer leben gefährlich - jedenfalls dann, wenn sie sich in der Türkei öffentlich zu ihrer Homosexualität bekennen. Sehen Sie den Auslandsreport.

Video

Istanbul gibt sich gerne weltoffen und liberal. Das gilt auf den ersten Blick auch für gleichgeschlechtliche Paare. Der Christopher Street Day wird gefeiert und es gibt eine lebendige Schwulen-Szene. Allerdings wird Homosexualität von vielen Traditionalisten als Krankheit angesehen. Sie verfolgen homosexuelle Paare und das kann lebensgefährlich sein, wie das Schicksal zweier schwuler Männer zeigt.

Video

Geschnitten, geflogen, und schon stehen sie in unserer Vase: Ihre Schnittblumen zu Hause haben oft einen weiten Weg hinter sich. Da sind zum Beispiel die Rosen, die es den ganzen Winter bei uns zu kaufen gibt. Viele von ihnen kommen aus Kenia. Das Problem dabei: Sie kommen aus einer Region, die viel zu wenig Wasser hat. Mittlerweile haben die riesigen Blumenfarmen nördlich der Hauptstadt Nairobi zu einer ökologischen Katastrophe geführt.

Video

Nach dem finanziellen Kollaps in Griechenland fürchtet sich Europa jetzt vor dem Dominoeffekt. Wer ist der nächste Kandidat, der Milliarden von Euro braucht: Portugal, Italien oder vielleicht Irland? Das einstige Boom-Land muss Zig-Milliarden Euro in seine kriselnden Banken pumpen. Für die Bürger bleibt da kein Geld übrig.

Video

Yunnan - eine südchinesische Provinz, die größer als Deutschland ist - leidet unter der schlimmsten Dürre seit 100 Jahren. Die Schäden gehen in die Milliarden, Preise für Lebensmittel explodieren. Das Schlimme daran ist, dass die Not vom Menschen mitverursacht wurde. Laut einem Regierungsbericht sind viele Reservoirs für Trinkwasser löchrig wie Siebe.

Video

Rio de Janeiro hat mit ernsthaften Problemen zu kämpfen. Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander – die Gewalt in den Armenvierteln nimmt zu. Doch das könnte sich jetzt ändern.

Video

Wer in Paris schnell zwischen Eifelturm und Notre Dame unterwegs sein will, der sollte nicht unbedingt auf ein herkömmliches Taxi setzen - die stecken oft im Verkehrsstau der Millionenmetropole fest. Inzwischen gibt es  eine flinke Alternative: Das Motorrad-Taxi!

Quelle: n-tv.de