Panorama

Feuerwehr evakuiert Patienten Zwei Tote bei Brand in Klinik

53521756.jpg

Eine Person gelangte noch auf den Balkon, konnte sich aber dennoch nicht vor den Flammen retten.

(Foto: picture alliance / dpa)

In den frühen Morgenstunden bricht in einer Klinik im saarländischen Püttlingen ein Feuer aus. Die Feuerwehr trifft umgehend ein, kann jedoch zwei Menschen nicht mehr retten. Dutzende Patienten müssen in Sicherheit gebracht werden.

Bei einem Brand in einem Krankenhaus im Saarland sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Das Feuer in der Klinik in Püttlingen war aus bislang ungeklärter Ursache gegen kurz vor sechs Uhr morgens im 3. Stock eines Nebengebäudes ausgebrochen.

Als die Rettungskräfte eintrafen, fanden sie eine leblose Person auf einem Balkon. Ein weiterer Mensch konnte zwar ins Freie gebracht werden, verstarb aber noch vor Ort.

Vier Patienten wurden über eine Drehleiter in Sicherheit gebracht. Bei den beiden Toten handelt es sich sehr wahrscheinlich um zwei Frauen, die zur Behandlung in der Klinik waren. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Mitarbeiter der Klinik hatten schon vor dem Eintreffen der Rettungskräfte 45 Patienten aus zwei Stockwerken ins Freie gebracht.

Der Brand war bei Eintreffen der Rettungskräfte schon aus weiter Entfernung zu sehen, wie die "Saarbrücker Zeitung" schreibt. Die Feuerwehr war mit 30 Löschfahrzeugen und rund 100 Helfern am Krankenhaus. Die Hitzeentwicklung war demnach so groß, dass auch die Fenster auf der gegenüberliegenden Seite des Gebäudes beschädigt wurden. Die geschlossenen Brandschutztüren im Inneren des Hauses hatten offenbar noch Schlimmeres verhindert.

Quelle: n-tv.de, bwe/dpa

Mehr zum Thema