Coronavirus Spezial
129622648.jpg

Pandemie-Lage in Deutschland Alle Daten, alle Fakten zum Coronavirus

Der Infektionsdruck ebbt ab, die Virus-Fallzahlen gehen zurück: Deutschland hofft auf einen Sommer ohne Corona-Sorgen. Neue RKI-Daten belegen eine zunehmende Ausbreitung des Omikron-Subtyps BA.5. Geht es bald wieder los? Die wichtigsten Daten im Überblick. Von Martin Morcinek, Christoph Wolf, Laura Stresing und Lukas Wessling

Meldungen
Videos
Meldungen
272856967.jpg

Viel ansteckender, aber milder Was man über Omikron BA.2 wissen muss

Die Omikron-Variante BA.2 ist in Deutschland die derzeit dominierende. Mittlerweile kennt jeder jemanden, der aktuell damit infiziert ist. Doch was macht die Virus-Variante mit Infizierten? Warum stecken sich so viele damit an? Und worauf sollte man dringend achten? ntv.de liefert eine Übersicht. Von Jana Zeh

imago0143165628h.jpg

Drei weitere Rekombinanten Was ist von Omikron XE zu erwarten?

Derzeit zirkulieren mehrere Corona-Varianten auf der Welt. Die besten Voraussetzungen für die Omikron-Variante von Sars-CoV-2, sich erneut mit einer anderen Variante zu verbinden. Und tatsächlich können Forschende drei neue Subtypen ausmachen, wovon eine besonders heraussticht. Von Jana Zeh

Corona Tote Omikron.jpg

Keine verlässlichen Daten Wie viele Menschen sterben an Omikron?

Im Sieben-Tage-Schnitt meldet das RKI rund 225 Corona-Tote. Das ist eine sehr hohe Zahl, doch sie unterscheidet nicht zwischen Fällen, die wegen oder mit Covid-19 gestorben sind. Wie viele Menschen derzeit tatsächlich Omikron zum Opfer fallen, kann mangels verlässlicher Daten nur geschätzt werden. Von Klaus Wedekind

270242938.jpg

Eine echte Rekombination Was kommt mit Deltakron?

Bereits Anfang des Jahres gibt es Meldungen von einer Coronavirus-Variante, die sich aus Delta und Omikron gebildet haben soll. Doch die Ergebnisse lassen auf einen technischen Fehler im Labor schließen. Das ist nun, wenige Wochen später, ganz anders.

267674902.jpg

Epidemiologe im Interview "Wir haben eine Durchseuchung"

Ist schon der richtige Zeitpunkt für Lockerungen gekommen? Nein, sagt Epidemiologe Ulrichs im ntv-Interview. Noch immer gehe es darum, die Krankenhäuser vor einer Belastung zu schützen. Doch schon in wenigen Wochen könnten erste Beschränkungen aufgehoben werden.

272119183.jpg

Mediziner Janssens im Interview "Für Lockerungen ist es zu früh"

Mehrere Länder in Europa beginnen mit dem Ausstieg aus den Corona-Beschränkungen. Die Stimmen, die dies auch in Deutschland fordern, werden lauter. Doch Mediziner Janssens warnt: Deutschland habe nicht ohne Grund eine geringere Sterberate. Und außerdem sei der Peak der Welle noch nicht erreicht. Doch er macht auch Hoffnung.

Bilderserien
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen