Politik

Arme Krankenkassen Beitragsschub erwartet

Den Mitgliedern der gesetzlichen Krankenkassen droht nach Einschätzung der Techniker Krankenkasse (TK) ein neuer Beitragsschub. "Wenn die Bundesregierung nicht gegensteuert, werden Beitragserhöhungen im kommenden Jahr unvermeidlich sein ", sagte TK-Chef Norbert Klusen der "Berliner Zeitung".

"Die beschlossenen Maßnahmen führen bei den gesetzlichen Krankenkassen zu Mehrbelastungen in Höhe von fast vier Milliarden Euro, die wir aus eigener Kraft nicht ausgleichen können. " Rechnerisch führe das zu einem Beitragsschub von durchschnittlich 0,4 Prozentpunkten.

Die neuen Belastungen resultierten vor allem aus der Kürzung von Bundeszuschüssen und steigenden Ausgaben, erläuterte Klusen. "Allein das schrittweise Zurückfahren des Bundeszuschusses schlägt im nächsten Jahr mit 2,7 Milliarden Euro negativ zu Buche." Außerdem lasse die Erhöhung der Mehrwertsteuer die Arzneimittel-Kosten "um 700 bis 800 Millionen Euro wachsen".

Das Jahr 2005 hatten die gesetzlichen Krankenkassen noch mit einer positiven Finanzbilanz beendet. Sie konnten einen Überschuss von etwa 1,78 Milliarden Euro vermelden.

Quelle: ntv.de