Politik

Gegenwind für Merkel Beust für Beitrittsverhandlungen

In der Debatte über einen EU-Beitritt der Türkei hat sich mit Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust der erste CDU-Regierungschef gegen Parteichefin Angela Merkel gestellt. Beust sprach sich in "Bild" dafür aus, der Türkei Gespräche über einen Beitritt zur EU nicht zu verwehren.

"Ich bin derselben Meinung wie Volker Rühe. Man hat der Türkei versprochen, dass man ernsthaft über einen Beitritt reden will. Dieses Versprechen kann man nicht zurücknehmen."

Der Hamburger CDU-Regierungschef widersprach damit Merkel, die in einem Brief an führende konservative EU-Politiker gefordert hatte, die Türkei künftig lediglich eine "privilegierte Partnerschaft" zuzubilligen.

Neben dem früheren Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) hatte auch der CDU-Außenexperte Ruprecht Polenz Beitrittsverhandlungen mit Ankara befürwortet.

Quelle: ntv.de