Politik

Rau-Grußwort an Muslime "Deutsch lernen ist Integration"

In einer Grußbotschaft zum Ende des Ramadan hat Bundespräsident Johannes Rau an die rund 3,5 Millionen Muslime in Deutschland appelliert, Deutsch zu lernen, um "sich bei uns heimisch (zu) fühlen".

"Daher habe ich die herzliche Bitte: Tun Sie alles dafür, dass vor allem Ihre Kinder gut Deutsch sprechen können. Wir wissen doch: Kinder, die diesen ersten Schritt getan haben, kommen in der Schule gut mit", schreibt Rau weiter. Gute Ausbildung und ein Arbeitsplatz seien die besten Voraussetzungen für ein gedeihliches Miteinander und eine gelungene Eingliederung.

Der Bundespräsident wirbt eindringlich für ein nachbarschaftliches Verhältnis von Menschen unterschiedlicher Herkunft, von Muslimen und Christen. Christliche Adventszeit und Ramadan lägen in diesem Jahr ganz eng beieinander, beide stünden für Versöhnung. Rau betonte, die große Mehrheit der Muslime lebe gern in Deutschland. Sie hätten im Betrieb und im Büro gute Kollegen und in der Nachbarschaft Freunde gefunden.

"Manche Muslime fühlen sich in Deutschland aber auch fremd", so der Bundespräsident. "Diese Probleme dürfen wir nicht leugnen. Niemandem ist mit Angst oder mit Träumereien geholfen. Ich weiß, dass gerade die vergangenen Wochen und Monate für viele von Ihnen nicht leicht gewesen sind." Er sei froh, dass die meisten Menschen in Deutschland "fundamentalistischen Terrorismus und gläubige Muslime nicht gleichsetzen".

Islam-Unterricht nur auf Deutsch

Islamischer Schulunterricht soll künftig nur noch auf Deutsch und als ordentliches Lehrfach unter staatlicher Aufsicht erteilt werden. Eine entsprechende Erklärung wollten die Bundesländer und Bundeskanzler Gerhard Schröder nach ihrem Treffen am Donnerstag in Berlin abgeben, berichtete das Nachrichtenmagazin "Focus". Ein staatlich kontrollierter Unterricht sei "Basis für den erfolgreichen interreligiösen Dialog", heiße es in einem Entwurf der Ministerpräsidentenkonferenz.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.