Politik

Diplomatie Deutschland nimmt Beziehungen zu Nordkorea auf

Die Bundesrepublik Deutschland nimmt erstmals diplomatische Beziehungen zu Nordkorea auf. Wie ein Sprecher des Auswärtigen Amtes mitteilte, fand ein entsprechender Notenwechsel in Berlin statt. Deutschland hatte bereits im vergangenen Jahr erwogen, sich Nordkorea diplomatisch anzunähern. Bislang unterhielt die Bundesrepublik zu der kommunistischen Demokratischen Volksrepublik Korea lediglich offizielle Kontakte unterhalb der diplomatischen Ebene. Die Verhandlungen seien "äußerst schwierig" gewesen, hieß es im Auswärtigen Amt. Nun aber seien die Voraussetzungen für die Entsendung eines Botschafters geschaffen.

Quelle: ntv.de