Politik
Montag, 08. September 2003

Atomprogramm im Irak: "Die konnten das einfach nicht"

Der Direktor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Mohamed El Baradei geht davon aus, dass der Irak vor dem Krieg keine Atomwaffen gebaut hat. Die UN-Inspektoren hätten das Land damals so unordentlich vorgefunden, dass der Bau von Nuklearwaffen unwahrscheinlich war. "Der Irak konnte es einfach nicht".

ElBaradei zufolge gab es auch keine Beweise dafür, dass Irak entsprechende Bemühungen wieder aufgenommen hatte. Allerdings hätten die Inspekteure das Land wegen des Krieges verlassen müssen und ihre Arbeit nicht abschließen können, sagte der Direktor der IAEA weiter. Was sie aber in den Monaten zuvor gesehen hatten, legte laut ElBaradei den Schluss nahe, dass Irak keine Atomwaffen herstellen konnte. "Die Behörde (IAEA) hat eine wesentliche Verschlechterung der Einrichtungen, ihrer finanziellen Mittel und Programme in ganz Irak beobachtet," sagte der Atomwaffenexperte nun.

Die IAEA erwarte jetzt eine Entscheidung des UN-Sicherheitsrates, ob ihre Inspektoren nach Irak zurückkehren sollen, so ElBaradei. Unabhängig davon sei sie aber befugt sicherzustellen, "dass Irak sein gesamtes nukleares Material und alle nuklearen Aktivitäten deklariert hat und dass all seine nuklearen Aktivitäten friedlichen Zwecken dienen."

Quelle: n-tv.de