Politik

Mecklenburg-Vorpommern Ehe für Lesben und Schwule

Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern will die Eheschließung für Lesben und Schwule erlauben. Das Kabinett habe einem entsprechenden Gesetz zugestimmt, teilte das Innenministerium des Landes mit. Damit wäre Mecklenburg-Vorpommern nach Hamburg das zweite Bundesland, das die Ehe zwischen Homosexuellen erlaubt. In Hamburg dürfen gleichgeschlechtliche Paare seit Mai 1999 eine "Eingetragene Lebenspartnerschaft" vor dem Standesamt. "Wenn der Landtag zustimmt, werden standesamtliche Trauungen von gleichgeschlechtlichen Partnern künftig in Mecklenburg-Vorpommern möglich sein", sagte Innenminister Gottfried Timm (SPD) der "Schweriner Volkszeitung". Bei den Standesämtern hätten schon einige Paare nachgefragt, allein in Neubrandenburg 24.

Quelle: ntv.de