Politik

Erfolglose Gespräche Grüne streiten weiter über Castor-Transporte

Der Konflikt der Grünen um die bevorstehenden Castor-Transporte droht weiter zu eskalieren. Der Streit wird voraussichtlich den Parteitag in Stuttgart in eineinhalb Wochen schwer belasten. Der Vorsitzende der Partei, Fritz Kuhn, hat sich erneut vergeblich bemüht, die Auseinandersetzung beizulegen. Das berichtet die "Stuttgarter Zeitung" in ihrer Donnerstagausgabe. Sie beruft sich auf gut informierte Kreise der Partei.

Demnach soll ein Gespräch zwischen Bundesvorstand und Vertretern der niedersächsischen Grünen mit dem Ziel einer Einigung gescheitert sein.

Auch der Geschäftsführer Reinhard Bütikofer und Umweltminister Jürgen Trittin haben dem Bericht zufolge am vergangenen Freitag in Berlin eineinhalb Stunden lang versucht, ihren niedersächsischen Parteifreunden einen Kompromiss abzuringen. Dies ist angeblich an den Hardlinern aus dem Wendland gescheitert.

Kuhn sagte der Zeitung dagegen, der Termin mit den Niedersachsen habe lediglich "dem genaueren Kennenlernen der Positionen" dienen sollen. Er rechne "nicht mit einer Zerreißprobe" auf dem Parteitag.

Quelle: n-tv.de